[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
wink
verlegen5
sowhat
laugh4
really
mixed5
think
frech
shock
tears
welcome
comp
money
shock2
sad
heart
idee
frage
cheers
shy1
redface
devil
mixed
alien
oops
headphones
sherlock
ouch
rolling_eyes
thanks
sorry
sorry2
guitar1
birthday
Running
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Klaha
Beiträge: 6 | Zuletzt Online: 20.07.2024
Registriert am:
30.03.2023
Geschlecht
keine Angabe
    • Klaha hat einen neuen Beitrag "Womit ölt ihr das Griffbrett?" geschrieben. 20.04.2024

      Zitat Karel:
      “Ballistol riecht doch so seltsam??? Oder? Das Griffbrett nach Behandlung auch?“

      Ob es seltsam riecht liegt im eigenen Geruchsinn...aber das ist auch nach kurzer Zeit verflogen.

    • Klaha hat einen neuen Beitrag "Womit ölt ihr das Griffbrett?" geschrieben. 20.04.2024

      Ein Freund von mir baut professionell E-Gitarren und Bässe. Er hat mir Ballistol für das Griffbrett empfohlen. Benutze ich seit Jahren ohne Probleme.

    • Klaha hat einen neuen Beitrag "Meistergitarre - Materialien und Zeit (Kosten)" geschrieben. 15.09.2023

      An den Gitarrenbauer wendet man sich (eigene Meinung) doch nur wenn man bestimmte Vorstellungen hat und diese mit dem Gitarrenbauer detailliert absprechen kann, oder wenn man eine Gitarre eines bestimmten Gitarrenbauers haben möchte. Da wäre der Umweg über den Händler doch unsinnig. Auch wenn die Entfernungen groß sind lassen sich viele Dinge per Telefon/ Internet klären. Der renommierte Fachhändler wohnt meist auch nicht um die Ecke. Möchte ich aber mehrere Gitarren anspielen und mir so meine Gitarre aussuchen ist der Händler sichlich die bessere Wahl, denn eventuell gibt es dort auch Gebrauchtes. Das der Händler teurer ist als ein Kauf beim Gitarrenbauer ist klar, denn er möchte ja auch von irgendetwas leben.
      Meiner Meinung nach ist eine handgebaute Gitarre aber selten überteuert (es sei denn es muss ein ganz bestimmter Hersteller sein). Als Vergleich kann ich da den Blick mal auf hangebaute Geigen o.ä. werfen.
      Der Stundenlohn der am Ende überbleibt ist selten höher als der eines Heizungsbauers, oder Elektrikers der zu Dir kommt.
      Handarbeit und Knowhow hat seinen Preis!

    • Klaha hat einen neuen Beitrag "Meistergitarre - Materialien und Zeit (Kosten)" geschrieben. 11.09.2023

      Interessant finde ich die Aussage das man bereit ist ( für den Bau einer Gitarre) den gleichen Stundenlohn zu zahlen den man selber erhält.
      Wie ist denn das wenn der Klempner oder Fliesenleger zu Dir kommt?
      Bist Du dort auch nicht bereit mehr zu zahlen?
      Noch spannender wird der Vergleich bei einer Fachwerkstatt für das Auto.
      Ein Vergleich bietet sich bei eventuell eigener Selbständigkeit an.
      Meines Wissens stecken im Bau einer Gitarre ca. 150 bis 200 Stunden.
      Das mag eine Fehlinformatin sein, aber als Multiplikator mit einem Stundenlohn eines Handwerkermeisters komme ich schon auf eine ziemlich stolze Summe. Aus meiner Sicht steckt in dem Beruf des Gitarrenbauers mehr Idealismus als die Absicht Geld zu verdienen. Es sei denn man strebt einen Megenproduktion an .
      Also ist, aus meiner Sicht, diese Diskussion ein wenig merkwürdig.

    • Klaha hat einen neuen Beitrag "gerade angemeldet" geschrieben. 30.03.2023

      Bin zwar meist nur ein stiller Mitleser, aber habe mich auch wieder angemeldet.
      Schön dass das Forum weiterlebt !👍👍👍

Empfänger
Klaha
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Legende : Administratoren, Moderatoren, Mitglieder,
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen